RC-Car-Neufra e.V.
  Reglement
 

                                 
                                     
                                                                                               

Reglement Neufra Open 2019 (keine Änderungen zu 2018)
 
Gastfahrer sind willkommen, müssen nicht komplett den Regeln entsprechen, werden von Rennleiter entsprechend freigegeben!!
 
Stand: 03.03.2018
         
Mit der Teilnahme verpflichtet sich jeder Fahrer das Gelände wieder sauber zu verlassen und seinen Müll selbst zu entsorgen.
 
1. Allgemeiner Teil
1.1 Kategorien
          Offroad 2WD Buggy
 
1.2 Rennen
     a) Es werden vorab 3 Rennläufe gefahren, Startreihenfolge wird an Hand der Gesamtwertung ermittelt.
         Nach den 3 Läufen wird das schlechteste Ergebnis bei jedem Fahrer gestrichen. Hieraus ergibt sich die
         Startreihenvolge für die nächsten 3 Rennläufe.
         Nach den 3 Läufen wird wieder das schlechteste Ergebnis bei jedem Fahrer gestrichen.
         Bei nicht erreichen der 2. Rennlaufreihe bleibt es bei einem Streichergebniss.
     b) Der Rennstart erfolgt im Massenstartmodus.
c)    Anzahl der Fahrer in den Rennläufen kann durch die Rennleitung aufgeteilt werden.
          Bei Punktgleichheit zählen die meist gefahrenen Runden und die beste Zeit.
     d) Die Fahrzeit beträgt in allen Läufen 10 Minuten.
     e) Vor dem ersten Rennen der Saison in Neufra findet ein Einzelzeitfahren statt.
          Jeder Fahrer bekommt die Möglichkeit 3 Runden am Stück mit einem Streckenposten zu fahren.
          Die schnellste Runde bestimmt die Startaufstellung.
          Das Zeitfahren findet zwischen 12:00 Uhr und 12:45 Uhr statt.
          Fahrer die nicht am Zeitfahren Teilnehmen werden hinten nach Anmeldung einsortiert.
 
1.3 Training
          Jeden Donnerstag ist bei guter Witterung ab ca. 18.15 Uhr freies Training.
          Auf Wunsch führen wir auch ein Einzeltraining mit Jugendlichen durch.
          Eine rechtzeitige Terminabsprache ist erwünscht.
 
1.4 Zeitplan
          Der Start des ersten Rennlaufes ist immer Punkt 13.15 Uhr. Renntagende ist gegen 18.15 Uhr
 
1.5 Rennleitung
          Die Rennleitung hat die Autorität für den Anlass. Im Zweifelsfall entscheidet die Rennleitung.
 
1.6 Streckenposten
          Jeder Fahrer ist verpflichtet, der nachfolgenden Gruppe startplatzgemäß Streckenposten
          zu stehen. An jedem Platz steht nur eine Person.

1.7 Strafgründe und Strafmaß
     a) Als Strafgründe Gelten: Fluchen auf dem Fahrerstand, Frühstart, Abkürzungen,
          rücksichtsloses Fahren, Behinderung eines schnelleren Autos beim Überrunden,
          absichtliches „abschießen“ anderer Fahrzeuge.
          Zeitstrafen werden als 'Stop and Go' Strafen ausgeführt.
          Der Rennleiter informiert den Fahrer, über Grund und Dauer der Strafe.
c)    Im Weiteren wird einem Fahrer, der die Aufgabe des Streckenpostens nicht Wahr nimmt,
          der Beste gefahrene Lauf gestrichen.
 
1.8 Technische Inspektion
a)    Die Inspektion kann in Stichproben stattfinden. Die Rennleitung kann dies zusätzlich
          zu jedem Zeitpunkt des Renntages und ohne Begründung verlangen.
b)   Entspricht das Fahrzeug nicht den Reglements Anforderungen wird der beste
          gefahrene Lauf gestrichen.
 
1.9 Wertung
     a) Die besten vier von sieben Renntagen kommen in die Gesamtwertung.
     b) Gewertet wird nach dem Efra GP2 System. Der beste Fahrer erhält 75 Punkte.
          75-71-67-63-61-59-57-55-53-51-49-48-47-46-45-44-43-42-41-40 ( Für die Plätze 1-20 )
c)    bei Punktgleichheit am Saisonende werden die betroffenen Fahrer mit einem Streichergebniss
          weniger bewertet, solange bis Punktungleichheit herrscht.
          Können keine gemeinsamen Streichergebnisse mehr zur Bewertung herangezogen werden,
          wird nach den besten Laufergebnissen gewertet.
    d)  Am Ende der Rennserie gibt es Pokale für die Erstplatzierten jeder Klasse.
          Dies kann je nach Teilnehmerzahl variieren. Des Weiteren gibt es eine extra Jugendwertung.
 
1.10 Zeitmessung
     a) Es wird die Dirt Camp Anlage verwendet.
          Der Einsatz von personellen Transpondern ist erforderlich.
     b) Jeder Fahrer ist für das anbringen des richtigen Transponders selbst verantwortlich.
     c) Bei Nichtanbringen oder Anbringen eines falschen Transponders wird der Lauf nicht gewertet.
 
1.11 Rennanmeldung
     a) Nennschluss ist Donnerstag 22 Uhr vor dem Renntag.
     b) Nennung über die Website oder bei den Vorständen. (Website bevorzugt)

2. Offroad 2WD Buggy
 
2.1 Teilnahme Bedingung
          Es sind 2WD Buggy (Heckangetriebene) zugelassen
 
2.2 Allgemeine Anforderungen
a)    Um Verletzungen vorzubeugen, müssen alle offenen Getriebe ummantelt oder anders
          geschützt sein.
     b) Die Gesamtbreite des Frontschutzes darf die Gesamtbreite des Fahrzeuges nicht überschreiten.
     c) Das Fahrzeug muss bauartbedingt komplett sein.
 
2.3 Reifen  
     a) Vorderreifen einheitlich Proline 4-Rip M3 Nr.: 8175-02
     b) Hinterreifen einheitlich Proline Blockade M3 Nr.: 8231-02
     b) Das zerschneiden und zusammenfügen von Reifen ist verboten. Cutten ist erlaubt.
 
2.4 Akkus
          Es sind Akkus LiFePo 6,6V erlaubt. (Max 2500mA)
          Lipo Akkus mit max 7,4V sind in Verbindung mit einem 17,5T oder höher zugelassen.
          (Reglermodus siehe 2.5 beachten)
          Laden der Lipos nur im Lipo-Safety-Bag  mit Balanceranschluss erlaubt.
          Max. Ladeschlussspannung 8,4V

          LiPo Akkus dürfen nach Vereinseintritt maximal 1 Saison gefahren werden.
          (Übergangslösung für Umsteiger)
         
 
2.5 Motoren
          Brushlessmotor 13,5T oder höhere Turnzahlen 17,5 / 21,5 …, Hersteller frei.
          Bei Verwendung von LiPo Akkus 17,5 T oder höher
 
2.5 Regler
     a) Es sind alle gängigen Regler zugelassen.
     b) Reglereinstellung bei LiPo Akku nur 0 Boost zugelassen (Blinki Mode)
 
2.6 Mindestgewicht
          kein Mindestgewicht vorgeschrieben.    

                                                                 
 
 
  Es waren schon 100343 Besucher (433265 Hits) hier!